Ehrung langjähriger Mitglieder am 25. November am Klingerhof

Ehrung langjähriger Mitglieder am 25. November am Klingerhof

Wie in jedem Jahr ehrten die Kreisverbände Aschaffenburg Stadt, Aschaffenburg Land und Alzenau/Schöllkrippen zum Ende des Jahres ihre langjährigen Mitglieder am Klingerhof.

Diese waren in diesem Jahr in der Stadt Aschaffenburg Monika Schötz, Matthias Gattner, und Ulrike Eßmann für 25 Jahre, Elke Friedrich-Horas, Margareta Niedermeyer, Theo Ostheimer, und Peter Reichenbach für 40 Jahre.

Im Kreisverband Alzenau/Schöllkrippen wurden Thomas Beschorner, Lore Dengscherz, Martina Kalusche, Claudia Lutz, Annette Nebel, Manuela Helmprecht, Veronika Peter, Julia Schuck und Sabine Schumm für 25 Jahre, Harald Fries für 40 Jahre, Irmgard Heilmann, Monika Bischler und Edith Eder für 50 Jahre, sowie Ludwig Hartig und Inge Herbst für 65 Jahre geehrt.

Der Kreisverband Aschaffenburg Land ehrte Ortrun Köhler, Jeannette Schnack, Simone Knüttel und Ina Reinmann-Haines für 25 Jahre, Werner Trohorsch, Iris Bachhuber, Angelika Kraus, Heinrich Herrmann, Klaus Gütling, Johanna Gerlach, Gerlinde Becker, Ute Eckert und Hubert Schmitt für 40 Jahre, Bernhard Schweitzer und Alois Mühlthaler für 50 Jahre, Adolf Güntner für 55 Jahre, Werner Kasper für 60 Jahre und Hermann Ertl für 65 Jahre Verbandszugehörigkeit.

In einem Rückblick auf das jeweilige Eintrittsjahr der Ehrengäste präsentierte Frank Rabenstein vom Kreisverband Aschaffenburg Land politische, kulturelle und sportliche Höhepunkte und Ereignisse der zurückliegenden Jahre bis 1951.

Im Rahmen des Ehrenabends wurde Frau Maria Bachmann vom Kreisvorsitzenden der Stadt Aschaffenburg, Hermann Ertl, die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Maria Bachmann trat 1947 in den Bayerischen Lehrerverein, wie er damals noch hieß, ein. Ab 1967 orientierte man sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen und distanziert sich offen von einem Schulverständnis, das konfessionell oder weltanschaulichen geleitet war. Dies zeigte sich nach außen in der Namensänderung vom BLV zum BLLV. Maria Bachmann war die erste Frau als Kreisvorsitzende für die Stadt Aschaffenburg in einer damals reinen Männerdomäne und betreute nach ihrem aktiven Schuldienst noch lange die Pensionisten des BLLV.

Musikalisch wurde der Abend von Fredi Langguth alias „Saxyfred“ umrahmt.